EinsichT – Selbstbezogenheit contra Egoismus

Wenn über EinsichT gesprochen wird, fallen immer wieder Begriffe wie: Selbstbewusst sein, auf sich selbst bezogen, in sich, selbstverantwortlich, selbstbezogen.

Was heißt Selbstbezogenheit konkret

  • Es heißt, alle seine Emotionen, Erlebnisse, Ansichten und Wahrnehmungen auf sich zu beziehen. Es heißt, nicht andere für die eigene Wirklichkeit und sein Leben mit allen Höhen und Tiefen verantwortlich machen, sondern sich selbst!
  • EinsichT steht nicht für ein egozentrisches Weltbild und auch nicht dafür sich selbst zu wichtig zu nehmen. Im Gegenteil: In der EinsichT-Orientierung bin ich zutiefst davon überzeugt, dass jeder Menschen das Recht auf seine eigene Wirklichkeit seine Einzigartigkeit hat. So steht EinsichT für ein nicht werten, für Toleranz und für ein tiefes Gefühl der Verbundenheit mit anderen Menschen. In der EinsichT-Orientierung erlebe ich deshalb Konflikte auch anders und habe andere Lösungsoptionen.
  • Verantwortung zu übernehmen heißt nicht Schuld zu übernehmen. Krankheit, Schicksalschläge, schwierige Lebenssitiuationen sind keine Strafe, für die ich mich zu verantworten habe – genausowenig wie schöne Begebenheiten und Glück der Lohn für ein gutes Leben sind. Verantwortung für sein Leben zu übernehmen bedeutet: Nutze die eigene Kraft um schwierige Situationen anzunehmen und das Beste daraus zu „machen“. In der EinsichT-Orientierung weiß ich um die Zusammenhänge von persönlicher Wirklichkeit und den Möglichkeiten das eigene Leben verantwortlich zu gestalten.
  • Das Wissen um die ureigene, „selbstgemachte“ Wirklichkeit heißt nicht, dass es keine gemeinsam erlebte Realität gibt. Nehmen wir  z. B. die Tatsache einer Naturkatastrophe. Diese findet nicht nur in unserer eigenen Wirklichkeit statt, sondern genauso in der Wirklichkeit der anderen Betroffenen. Aber unsere einzigartige Wirklichkeit in uns, prägt unser Handeln und Leben mit dieser Katastrophe umzugehen. Manche haben die Motivation und Energie zum Wiederaufbau, andere entwickeln lähmende Ängste. Manche zerbrechen an den solchen Erlebnissen andere nutzen diese um daran zu wachsen.
  • Meine Einstellungen, Gedanken und Empfindungen beeinflussen meinen Körper. Sind Sie traurig produzieren Sie Tränen, haben Sie Lampenfieber grummelt es im Bauch, sind Sie verliebt, reicht Ihnen eine Weile nur Luft und Liebe,… Der Glaube versetzt Berge. Die Psychosomatik und Forschung über Wirkungen von Plazebos aber auch von eingebildeten Krankheiten ist ein spannendes Feld. Auch das ist letztendlich EinsichT.

Autor: Sigi am 7. Jun 2013 07:58, Rubrik: Aktuell,
Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben, Trackback-URL

Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.
Galileo Galilei

Einen Kommentar schreiben

Home - Impressum - EinsichT Seminare Stuttgart & Umgebung
Projekt: buetefisch & agentur einfach persoenlich